„Multiperspektivische Bildanalyse und ihre Effizienz für den kunsttherapeutischen Prozess“

FB-5-2018

Leitung: Brigitte Held
Kunst und Gestaltungstherapeutin, graduiert im DFKGT, Erlaubnis zur Psychotherapie nach HPG,
15 Jahre Lehrtherapeutin am A.K.T., München, 16 Jahre kunsttherapeutische Berufstätigkeit
Dozentin am Aufbaustudium " Bildnerisches Gestalten und Therapie ", Kunstakademie, München und an der HKT. Nürtingen, Supervision

Das Seminar richtet sich an Kunsttherapeut innen, die in der Praxis im pädagogischen und klinischen Bereich arbeiten und ihre bildnerische Erfahrung und Arbeitsweisen vertiefen und erweitern wollen.
Im Mittelpunkt steht die multiperspektivische Bildanalyse, wie sie von der Referentin in jahrzehntelanger Praxis und Lehrtätigkeit entwickelt und in ihrer Effizienz für den kunsttherapeutischen Prozess reflektiert wurde.
Nach einer theoriebasierten Vorstellung des Ansatzes, der heute vorwiegend in Fortbildung und Supervision Anwendung findet, erweitert und vertieft ein Selbsterfahrungsteil die spezifische Arbeitsweise mit ersten weiterführenden Interventionen. Prägnante Bildbeispiele und Bilderserien aus der kunsttherapeutischen Praxis der Referentin ( Altenheim, Psychiatrie und Psychosomatik ) werden zur formalen und inhaltlichen Bildanalyse vorgestellt und diskutiert.
Termin 5.10.2018 - 7.10.2018
Fr. 18:00 - 21:00
Sa 10:00 - 18:30
So bis 12:30
Ort Praxis Rohwer/ Fritz
Kniephoferstr. 7
12157 Berlin
Zeitrahmen 16 Stunden à 45 Min
Teilnehmer max. 10
Kosten 210,-€/ 155,- € für DAGTP-Mitglieder
Jetzt zum Kurs anmelden