Wissenschaftlich fundiert, praktisch orientiert: Dokumentationstechniken für die kunsttherapeutische Praxis

FB-1-2021

Leitung: Kerstin Schoch
Diplom-Kunsttherapeutin (FH) und Psychologin (B.Sc.) Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen und der Universität Mannheim
promoviert aktuell an der Universität Witten/Herdecke Feldern 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg

Quantitative Dokumentation in der Kunsttherapie ist Neuland und zugleich essentiell, wenn es um wissenschaftliche und gesellschaftliche Anerkennung des Fachs geht.
Im Workshop werden, neben einem Einblick in den aktuellen Forschungsstand, ausgewählte Dokumentationswerkzeuge schrittweise und praxisnah erläutert.
Am konkreten Anwendungsbeispiel wird exemplarisch gezeigt, wie fundierte, kunsttherapeutische Dokumentation aussehen kann.
Zum einen wird zur formalen Bildanalyse das Ratinginstrument für zweidimensionale bildnerische Arbeiten (RizbA) erläutert, erprobt und ausgewertet. Der Fragebogen ist im Sinne von Open Science frei verfügbar und kann anschließend selbst in der Praxis eingesetzt werden. Zum anderen werden Dokumentationsformen erprobt, die auch kunsttherapeutische sowie künstlerische Prozesse erfassen.
Anwendungsmöglichkeiten der Werkzeuge werden gemeinsam im Hinblick auf objektive Dokumentationspraxis, Datenschutz und ethische Richtlinien sowie auf die Kommunikation diskutiert.

Der Workshop richtet sich an praktisch tätige Kunsttherapeut*innen, die ihre Dokumentationstechniken erweitern oder strukturieren wollen und sich für eine wissenschaftliche Fundierung von Kunsttherapie interessieren.
Vorwissen ist willkommen, aber keine Voraussetzung.
Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, selbst bildnerische Arbeiten aus ihrer kunsttherapeutischen Praxis mitzubringen und diese als Ausgangsmaterial zu verwenden.
Termin 19.03. – 20.03.2021
Beginn: Freitag, 17:00 Uhr
Ende: Samstag, 17:00 Uhr
Ort Machwerk in der Alten Münze
Am Krögel 2
10179 Berlin
Zeitrahmen 12 Stunden á 45 Min.

digital über Zoom, dann 3 Termine á 3 Stunden

Teilnehmer 6
Kosten   85 € / Teilnehmer
140 € / DAGTP-Mitglieder
Jetzt zum Kurs anmelden
powered by webEdition CMS