Spurensuche

Programm Online Symposium 2021

18. September
Anmeldeschluss 6.9.2021

 

SAMSTAG, 18.09.2021

10:00 Uhr
Eröffnung

Prof. Ursula Knott, Bianca Raue-Schulenburg, Prof. Klara Schattmayer-Bolle

10:15 – 11:30 Uhr
Zukunft braucht Herkunft - das Familiengefühl im Wandel
Prof. Dr. phil. Günter Reich
Vortrag mit anschließender Diskussion
Familienstrukturen und Familienbeziehungen verändern sich ständig. Dies ist kein neues Phänomen, auch wenn es oft so zu sein scheint. Bei allen äußeren Veränderungen gibt es transgenerationale „Unterströmungen", oft durch zeitgeschichtliche Veränderungen und Brüche bedingt.

Moderation: Uwe Klein, Prof. Ursula Knott

11:30 - 12:30 Uhr
Bilder der Schreimutter als Metapher für frühe Entwicklung und Störungen
Dr. rer.soc. Begga Hölz-Lindau
Vortrag mit anschließender Diskussion
Skizze einer kunsttherapeutischen Kurzzeitbehandlung in der Klinik. Es werden mögliche
Auswirkungen früher, traumatisierender Erfahrungen mit Schwerpunkt auf psychodynamische Entwicklungen dargelegt.

Moderation: Karin Rohwer, Prof. Klara Schattmayer-Bolle

12:30 Uhr
Kurze Pause

12:45 – 13:45 Uhr
Das Bild und seine Brückenfunktion. Überlegungen zur heutigen Bedeutung von Symbolerleben in analytischen Kinder-und Jugendlichenpsychotherapien
Stefanie Nahler
Vortrag mit anschließender Diskussion.

In der Auseinandersetzung mit traditionellem und heutigem Bilderleben stellen sich neue Fragen zum grundsätzlichen Verhältnis von äußerer und innerer Wirklichkeit und ihrer bildlichen Verbindung. Fallbeispiele verdeutlichen die Relevanz der bildtheoretischen Hintergründe für die therapeutische Praxis

Moderation: Prof. Ursula Knott, Prof. Klara Schattmayer-Bolle

14:00 Uhr
Ende

16:00 Uhr 
Mitgliederversammlung des DAGTP e.V.

 

DIE DOZENT:INNEN

Dr. rer. soc. Begga Hölz-Lindau
Diplomkunsttherapeutin, Zertifizierte Tonfeldbegleiterin, bis Feb. 2021 Gastprofessorin für Kunsttherapie HfWU Nürtingen, seit 2006 Kunsttherapeutin an der Kinder- und Jugendpsychiatrie Tübingen/Stuttgart, diverse Publikationen

Stefanie Nahler

Diplomkunsttherapeutin, Analytische Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin, Eigene Praxis, Dozentin am c.G. Jung-Institut Stuttgart

Prof. Dr. phil. Günter Reich
Diplompsychologe, Psychoanalytiker, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Paar- und Familientherapeut, langjähriger Leiter der Ambulanzen für Familientherapie, für Essstörungen, für Studierende und für Mitarbeiter:innen der Universität, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin Göttingen, in privater Praxis, Forschung, Lehre, Fort- und Weiterbildung tätig, zahlreiche Publikationen zur Familien- und Paartherapie, zur psychodynamischen Psychotherapie von Essstörungen

 

Zurück zur Anmeldung

powered by webEdition CMS